Du bist hier » www.rotofo.de/privat
Ehemaliger Frankfurter Kleistturm - heute in Slubice (PL)

Kurzbiografien (17KB) » Ewald Christian von Kleist & Heinrich von Kleist
Orientierung: Karten-Ausschnitt (50 KB)
Bitte ein kleines Foto anklicken, dann öffnet sich ein Extrafenster mit großem Foto!
Kleistturm1 Kleistturm2 Kleistturm3 Kleiststein
Rest des
Kleistturms
Ehemaliger
Turmeingangsbereich
Rest des
Kleistturms
Eine von ehemals vier Turmspitzen
An die Bürgermeister von Slubice und Frankfurt (Oder)

Wiederaufbau des Kleist-Turms in Slubice
Am 12. August 1759 wurde der Dichter Ewald Christian von Kleist in der Schlacht bei Kunersdorf tödlich verwundet. Ihm zu Ehren und zur Erinnerung entstand nur aus Spenden von 1891 bis 1892 der Kleist-Turm. Bis zum Frühjahr 1945 stand dieser Turm weithin sichtbar auf dem Berg hinter dem Ostmarkstadion. Leider wurde er damals von deutschen Soldaten weggesprengt. Noch heute sieht man die Trümmer des Turms auf dem Bergrücken. Was halten Sie von meiner Idee, den Turm an seinem ehemaligen Standort neu wieder aufzubauen? Ich bitte Sie, zu klären, ob die Stadt Slubice auf der ehemaligen Kleist-Höhe einen entsprechend grossen Bauplatz genehmigen würde. Sobald diese Frage beantwortet ist, kann durch das Bekanntmachen dieser Idee in der polnischen und deutschen Presse zum Unterstützen der Idee aufgerufen werden. Der Turm könnte wie früher ein weithin sichtbares Ausflugsziel sein. Er würde Bürger aus Slubice, Frankfurt und Umgebung anlocken. Am Fuss des Turms könnte wieder eine Gaststätte polnische und deutsche Spaziergänger zum Verweilen einladen. Über die Art und Weise des Aufbaus und des Betreibens dieses Turmes wäre nachzudenken, sobald sich in den Kleist-Städten Frankfurt und Slubice genügend Befürworter zu dieser Idee bekannt haben.

Mit freundlichem Gruß
Roland Totzauer

(15.01.1999)
Do Panow Burmistrzow Slubic i Frankfurtu nad Odra

Odbudowa wiezy Kleista w Slubicach.
12 sierpnia 1759 roku frankfurcki pisarz Ewald Christian von Kleist zostal smiertelnie raniony w walce pod Kunowicami. Dla uczczenia pamieci o nim w latach 1891 - 1892 zostala ufundowana i wzniesiona wieza Kleista. Do wiosny 1945 roku z daleka widoczna wieza stala na wzgorzu za slubickim stadionem. Niestety niemieccy zolnierze wysadzili ja w powietrze. Na zboczach wzgorza pozostaly slady po wiezy.
Co Panstwo sadzicie o moim pomysle odbudowy wiezy na dawnym miejscu? Prosze o wyjasnienie, czy miasto Slubice udostepniloby odpowiednej weilkosci teren pod zabudowe. Jesli ta kwestia zostanie wyjasniona, idee ta mozna byloby przedstawic w polskiej i niemieckiej prasie i z pomoca mediow poszukan jej zwolennikow. Wieza moglaby, jak niegdys, stac sie z daleka widocznym celem wycieczek. Przyciagalaby mieszkancow Franfurtu, Slubic i okolic. U podnoza wiezy moznaby bylo otworzyc restauracje, ktora przyciagalaby polskich i niemieckich spacerowiczow, zapraszala do odpoczynku.
Nalezaloby sie zastanowic, w jaki sposob odbudowac wieze, jesli tylko znalazloby sie odpowiednia ilosc zwolennikow w obu miastach zwiazanych z Kleistem - we Frankfurcie i w Slubicach.

Z powazaniem
Roland Totzauer

(15.01.1999)


So entwickeln sich Frankfurt (Oder) und Slubice weiter: www.bolfras-kleist.eu
Die Märkischen Oderzeitung veröffentlichte am 27.12.2016 unter der Überschrift "Kleistturm entsteht in Slubice" diesen interessanten Artikel.
In diesem Blog-Post trage ich Informationen zum Kleistturm-Projekt zusammen.
 Start Privatseiten     Seite drucken     Seite empfehlen     Impressum/Kontakt 
www.rotofo.de